Das Netzwerk-Rauchen: Kann man Dummheit mit Löffeln fressen? Oder macht Rauchen dumm?

So tickt es, das Netzwerk Rauchen.

Man nimmt sich ein paar bezahlte Schreiberlinge, die gefälschte und getürkte Studien der Tabakmafia mit gezielten Desinformationen spicken und durch Weglassen von Fakten ins Gegenteil verkehren, dann hat man „Studien“, die beweisen dass Passivrauchen vollkommen ungefährlich ist. Wenn man mehr bezahlt, bekommt man diesen „Beweis“ sogar für aktives Rauchen.

Oder man glaubt einfach daran und erzählt vom 90-jährigen Kettenraucheropa der sich bester Gesundheit erfreue, was letztlich die billigere Methode ist.

Dann erfindet man zusätzlich die „Pharmamafia“, sofort hat man eine „böse“ Industrie auf der Gegenseite. Danach denkt man sich die sog. „Passivrauchlüge“ aus (die ähnlichen Wahrheitsgehalt hat wie ihr Vorbild, die „Auschwitzlüge“) und hetzt gegen öffentliche Institutionen oder Einzelpersonen, die Rauchverbote befürworten. Dann hat man die politischen Aussagen, mit denen man gegen alle Vernunft alles niederknüppeln kann. Im Bedarfsfall macht man diese Gruppen oder Personen gleich auch noch zu „Nazis“, damit hat man dann, falls noch irgendwelche Zweifel bleiben sollten, wirklich alles erschlagen. Und zum Beleg erklärt man gerne, Adolf Hitler sei ja bekanntermaßen „militanter Nichtraucher“ gewesen und erzählt noch das eine oder andere Schmankerl vom „Führer“ (z. B. wie er seine Kippen in die Donau warf und dann beschloss, die Welt zu unterwerfen und sich den „Blitzkrieg“ ausdachte). Und zum Schluss muss man nur noch die Opfer der Tabaksucht zu Märtyrern stilisieren, die sich „für die Freiheit selbst geopfert“ haben (wie dieser Oberstinker Turci aus Italien) und das verqualmte Weltbild ist rund und stimmig. Das hat leider einen kleinen Nachteil: Weil immer wieder gegenteilige Dinge an die Öffentlichkiet kommen (von wissenschaftlichen Ergebnissen bis hin zum Ableben promimenter Raucher, die genau an einer Raucherkrankheit wie Lungenkrebs mit 50 oder 60 Jahren versterben), muss man ständig nachbiegen an der mühsam gezimmerten Ideologie. Dafür ist es praktisch, wenn man ein Forum hat, wo man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann und wo sonst niemand stört, der evtl. eine abweichende Meinung vertritt. Diese Störer nennt man dann „Antis“, man schreibt „Keine Toleranz der Intoleranz gegenüber!“ und schmeißt diese Störer einfach raus. Dann stimmt die Richtung wieder und man kann munter weiter elaborieren an der eigenen vernebelten Weltsicht. Ein wichtiger Zweck dieses Forums der Stinker ist es nämlich, sich gegenseitig darin zu bestärken, dass man auf der einzig richtigen Seite stehe, dass außenherum nur Feinde seien und man selbst die exklusive Wahrheit als einzige Gruppe auf der Welt wirklich kenne und diese auch publizieren müsse. Wer hier Parallelen zu Sekten sieht, der liegt gar nicht mal so falsch. 

 Wie schon erwähnt : Viele dieser Typen werden eines Tages merken, dass sie sich über die Jahre mit viel Energie für die völlig falsche Sache eingesetzt haben: Ihren eigenen Tod den sie selbst verursacht haben. Das wird eine sehr bittere Erkenntnis werden. Die tragische Dummheit dieser Leute liegt letztlich darin, das Wahrscheinliche nicht antizipieren zu können und entsprechen zu handeln. Aber das ist ja nichts Neues: Wer bestimmte Informationen nicht auswerten konnte, der starb eben früh. Letztlich ist das nichts anderes als das Prinzip der Evolution: Survival of the fittest. Wer irgendwann nicht gelernt hatte, dass man bestimmte Dinge nicht tun darf (bestimmte Beeren oder Pilze essen, einen Löwen mit der Hand fangen zu wollen, dem Stärkeren mit der großen Keule das Weibchen ausspannen etc. etc.) der hat schon immer mit dem Leben bezahlt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: