Bündnis für Freiheit und Toleranz – Betrug mit Pseudo-Unterschriftensammlung

In einer betrügerischen Aktion hat das sogenannte „Bündnis für Freiheit und Toleranz“,  kurz „BFT“ genannt, Leute auf Formularen unterschreiben lassen, auf denen nur wage angedeutet war, um was es überhaupt ging. Auf den Unterschriftenbögen der hetzerischen Aktion war nur unklares Geschwafel zu einer nötigen „Nachbesserung“ des jetzigen Rauchverbots zu lesen.

Das Ergebnis der Unterschriftenaktion, die mehrmals verlängert wurde, liegt jetzt vor, und es beweist, dass das neue Gesundheitsschutzgesetz auch von der Mehrheit der Raucher akzeptiert wird. Die Anzahl der angeblichen Unterschriften beträgt 72.422 einschl. Hund, Katze, Maus, und Besoffenen, die auf ihrer Zechtour mal so eben in jeder ihrer Lieblings-Spelunken gleich mehrmals für sich und ihren Bekanntenkreis unterschrieben haben. Nicht zu vergessen die „enorme“  Zahl an Ausländischen Mitbürgern Bayerns und Einwohnern anderer Bundesländer, die sich jetzt bei BFT einbringen durften. .

Denn 70.000 sind nicht viel wenn man bedenkt dass da massig Fakes dabei sind, und jeder, egal ob Bayer oder nicht, bzw. wahlberechtigt oder nicht, unterschreiben durfte und nach der Aufforderung der Tabaklobbyisten sogar unterschreiben sollte. Verglichen mit den 1,4 Millionen, die beim Volksentscheid mit „Nein“ gestimmt haben, ist es weniger als ein Fliegenschiss, aber ebenso wertvoll wie selbiger. Heute würden auch viele der damaligen NEIN-Sager anders votieren, weil sie auf die widerlichern Lügen und die dreiste Propaganda der angeblichen Freiheits- und Toleranzbefürworter reingefallen sind, denen es in Wirklichkeit nur um das dreckige Geschäft mit Nikotindrogenrodukten geht, mittels derer sie sich auf Kosten der Lebensqualität ihrer Suchtopfer eine goldene Nase verdienen .Aber was spielt das für eine Rolle?

Der Betrug des Tabaklobbyistenbündnisses besteht nicht nur darin, dass ein Großteil der Unterschriften überhaupt keine Wahlberechtigten in Bayern sind, oder , wie Insider berichten, die Aktion in Teilen so ablief, wie beispielsweise in einer ehemals verqualmten Tabakistenspelunke, wo drei aufgehetzte Nikotiniker zusammen über 250 Unterschriften fälschten.

Die Hauptsache des Betrugs besteht darin, im Nachhinein zu definieren, für was die Leute unterschrieben haben. Es wird der Anschein erweckt, dass tatsächlich 70.000 Menschen Forderungen unterstützen würden, die bei der Unterschrift überhaupt nicht benannt wurden!

Welche politische Partei oder welcher Politiker würde sich, angesichts seiner geistigen Zurechnungsfähigkeit, ernsthaft ins Verderben stürzen und den irgendwas um 70.000 – Minus X ( wobei das X im Bereich von 30000 bis 60000 liegen dürfte) Nikotinikern mehr Aufmerksamkeit schenken, als den mehr als 2,1  Millionen Wählern, die sich für den echten Nichtraucherschutz in Bayern entschieden haben?  Die von den Tabaklobbyisten angezettelte und nicht enden wollende Pseudo-Diskussion um den Nichtraucherschutz ist doch nur dazu da, das Thema Rauchen am köcheln zu halten und den Umsatz der Nikotindroge zu stärken.

Der Nichtraucherschutz wurde in einem höchst demokratischen Verfahren zuerst in den Rathäusern und dann an den Wahlurnen entschieden. 61% des Volkes waren dafür, und 39% dagegen.

Das sind harte Worte, aber der Schwachsinn der Tabaklobbyisten lässt keine andere Reaktion zu. Irgendwann sollten sich die mit dem Tabakdrogenkartell kooperierenden Handlanger des Todes doch wirklich eingestehen, verloren zu haben, und sich virtuell dorthin trollen, wo sie hin gehören: Auf die Müllhalde der Geschichte, auf der schon andere Massenmörder entsorgt wurden.

Übrigens sind die sogenannten „Rauchernews“, ein Blog mit einer geballter Ansammlung übelster Propaganda und schäbigster Lügen mit dem Ziel, den Nichtraucherschutz zu diffamieren, die einzige markante Reaktion auf den aberwitzigen Schwachsinn der skrupellosen Tabaklobbyisten, die sich in diesem Falle zum wiederholten Male gegenseitig bauchpinseln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: