Rauchernews – Wenn der Hass über den gesunden Menschenverstand siegt

Im Tagesrhythmus erscheinen derzeit die unsäglichen Predigten, in denen der militante Qualmfanatiker Niedermeier seinem Hass gegen den Nichtraucherschutz freien Lauf lässt. Der Betreiber des höchstgradig militanten Raucher- Lügen- und Hassblogs „Rauchernews“ sowie Betreiber drei weiterer Internetauftritte mit übelster Propaganda gegen den Nichtraucherschutz, ist Mitglied der äußerst militanten Vereinigung einer Handvoll schwerst Nikotinsüchtiger, dem sogenannten Netzwerk Rauchen.

Die Mitglieder vom “Netzwerk-Rauchen”, deren Vereinsziel die “Freiheit zu Rauchen, wann immer und Überall sie das möchten” ist, beleidigen aber nicht nur Menschen, die sich für den Gesundheitsschutz engagieren als Gruppe, auch Einzelne werden gerne zur Zielscheibe von Angriffen. Wobei das einzige Kriterium für die Angriffe in der Tatsache besteht, dass die entsprechenden Menschen engagierte Nichtraucherschützer sind.

Dass die “Gruppe” von vielen Menschen wegen ihrer unsäglichen Hetze gegen den Nichtraucherschutz nur noch “Hetzwerk-Rauchen” genannt wird, ist verständlich. Auch in der Vergangenheit ist der militante Raucherverein nicht davor zurückgeschreckt ist, Nichtraucher zu beleidigen und zu stigmatisieren. So tätigten Mitglieder des Rauchervereins folgende Äußerungen:

Wenn ich jetzt nen Wunsch freihätte, ich wünschte mir ne abgesägte Schrotflinte. Damit würde ich ihnen die rauchfreie Luft aus ihren nutzlosen Quadratschädeln pusten. Obwohl, ne Kettensäge wäre auch okeh. Ich sag jetzt mal so. Komm mir am besten keiner in die Quere, die Tage. Ich hab extrem schlechte Laune. Und eine ganze Menge Leute mit mir. Sie haben uns unsere Lebensqaulität genommen.
Das werden sie noch bereuen.

oder

 

Wenn das was dieser naja ich sag es lieber nicht von Pro Hirnfrei bei mir machen würde (das gilt auch mit dem Wasser ins Gesicht schütten), würde ich ihm so eine in die Fresse hauen das seine Zähne auf dem Arsch Klavier spielen (sorry für diese Worte)

Das ist doch 100% besser als ihn auf die Gleise werfen (wie Christoph Suter es vor hat), denn das gibt nur ne Riesen Sauerei und wäre schon glatt Umweltverschmutzung

Niedermeier schreckt nicht davor zurück, eine regelrechte Hetzjagd gegen Sebastian Frankenberger, dem Organisator des Bayerischen Volksbegehrens für echten Nichtraucherschutz, zu veranstalten. In diversen Beiträgen unterstellt er Frankenberger zu lügen, und geht sogar so weit, dass er Frankenberger als „Humanoide Kakerlake“ darstellt.

Regelmäßig bezeichnet Niedermeier Menschen, die sich für den Nichtraucherschutz ebgagieren, als „Antitraucherpack“, diffamiert und verhöhnt sie als „Tabakhypochonder“, „Pöbel-Antis“ oder „Missionierungspöbler“.

Es möge sich der geneigte Leser selbst ein Urteil über diesen Qualmfanatismus bilden, in dem er die Fleißarbeit eines Bloggers sichtet, der dessen Hassergüsse eine Zeit lang zu dokumentieren versuchte. So sieht wahrer, parareligiöser Fanatismus aus.

Advertisements

2 Antworten

  1. Niedermeier, der Archetypus des Antiintellektuellen, ist aufgrund seiner schweren Nikotinsucht gar nicht mehr in der Lage zu erkennen, was für einen unsäglichen Quadratstuss er täglich schreibt. Seine ganze „Raucherbewegung“ eilt von Niederlage zu Niederlage. Diesen selbsternannten „Freiheitskämpfern“ schwimmen seit Jahren beschleunigt alle Felle davon und die ganze Pöbelei des Herrn aus Karlsfeld dient nur noch einem Zweck: Den Frust über das eigene Scheitern zu kompensieren und regelmäßig Dampf abzulassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: